Bild: Kita-Leiter Sascha Walter konnte im Beisein von Ortsbeigeordnetem Tobias Rohrwick, VG-Bürgermeister Ralph Bothe, Ortsbürgermeister Volker Henn und dem für die Kita verantwortlichen Ortsbeigeordneten Frank Sagadin (v.l.) die Jubiläums-Torte anschneiden.

Am vergangenen Samstag konnte die kommunale Flörsheim-Dalsheimer Kindertagesstätte „Kunterbunt“ ihr 25-jähriges Jubiläum feiern. Um dieses Ereignis gebührend zu begehen, luden die Kinder, Erzieherinnen, der Elternausschuss und die Ortsgemeinde zu einem kunterbunten Jubiläums-Kinder-Sommerfest ein.

Um 11.00 Uhr konnte Sascha Walter, Leitung der Kita, neben den zahlreichen Kindern, Eltern und Großeltern auch Bürgermeister Ralph Bothe, Ortsbürgermeister Volker Henn, Vertreter aus dem Ortsgemeinderat und der Kreisverwaltung begrüßen. Im Anschluss trugen die Kitakinder ein kunterbuntes Farbenlied vor.

Als Beigeordneter mit dem Geschäftsbereich „Kindertagesstätten, Kinder- und Jugendtreff“ resümierte Frank Sagadin die Geschichte der Kita Kunterbunt, die im September 1992 als 2-gruppige Kindertagesstätte mit Ganztagesbetreuung eröffnet wurde. Im Oktober 2007 wurde mit dem Anbau einer Krippengruppe bereits sehr frühzeitig auf die geänderten Bedarfe in der Kinderbetreuung reagiert, der zweite kommunale Kindergarten in der Gartenstraße geschlossen und in die moderne Einrichtung integriert.

Auch VG-Bürgermeister Ralph Bothe verwies auf die erfolgreiche Geschichte der Einrichtung und hob die Vorteile einer kommunalen Kita hervor. Er  lobte die Professionalität des Kita-Teams und des Trägers bei der täglichen Bewältigung ihrer verantwortungsvollen Arbeit und das rechtzeitige Reagieren auf die veränderten Bedarfe in der Kinderbetreuung.

Ortsbürgermeister Volker Henn schloss den Reigen der Grußworte mit einem geschichtlichen Abriss der Kitaentwicklung in Flörsheim-Dalsheim, die bereits 1871 mit einer Kinderschule im Ortsteil Dalsheim begann.

Bevor das große Sommerfest beginnen konnte wurde den Kindern vom Elternausschuss ein besonderes Geschenk übergeben. Mehrere Kartons mit megagroßen Legosteinen fanden dann auch gleich ihre Abnehmer und wurden somit dem Zweck entsprechend eingeweiht.

Bei Zuckerwatte, Clown, Buttons- und Schminkstand war natürlich auch die 6x6 m große Hüpfburg der Renner unter den Kindern. Aber auch für die erwachsenen Besucher war mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet, Waffeln und Getränke –und Cocktailstand gesorgt. Für die Bewirtung sorgte außerdem der Chef eines bekannten Dönerladens aus Flörsheim-Dalsheim, dessen Tochter eines der rund 60 derzeitigen Kitakinder ist.

Das besondere Interesse der Besucher weckte aber insbesondere die Baustelle der derzeit laufenden Kita-Erweiterung. In dem für die Veranstaltung liebevoll dekorierten Rohbau entstehen zwei neue Gruppenräume, ein zusätzlicher Sanitärbereich, ein großer Flur und der zukünftige Haupteingang der Einrichtung. Hier  hatte Erzieherin Karin Köhn mit ihrem Team ein Kunstprojekt der Kinder mit Künstlerinnen des Kreativhauses einzigArtig! genutzt, um die entstandenen Kunstwerke in dem noch kahlen Anbau zu präsentieren. Ein Teil dieser künstlerischen Werke wurde versteigert und erzielte insgesamt einen beachtlichen Erlös von 460 Euro!

Wie Ortsbeigeordneter Frank Sagadin mitteilt, soll der Anbau bis Ende des Jahres fertiggestellt sein und weiteren 25 Kindern Platz bieten. Ebenfalls zieht die derzeitige gelbe Gruppe mit den älteren Kindern in den Anbau und der jetzige Gruppenraum wird künftig als Mensa und Funktionsraum genutzt. Ab 2018 können somit in der Kita Kunterbunt bei einem Personalschlüssel von 10,0 Stellen, 85 Kinder, davon bis zu 46 Ganzzeitkinder betreut werden. 830 000 Euro soll der Anbau kosten, von denen rund 200 000 Euro durch das Land und die Kreisverwaltung übernommen werden.