In seiner Sitzung am 10.12.2013 hat sich der Ortsgemeinderat auf beigefügten Vorentwurf für die Erweiterung des Neubaugebietes "Am Goldberg " geeinigt. Durch das Planungsbüro WSW wurden 4 Varianten vorgestellt, der Rat einigte sich fast einstimmig auf die 4. Variante und bat Herrn Strey vom Planungsbüro WSW, dieses Arbeitspapier in einen Plan umzusetzen. Bei der Umsetzung sind neben der Entwässerung und Straßenführung auch noch Grundstücksgrenzen zu verschieben, der Gesamteindruck einer fortgeführten Ringstraße mit einem weiteren Ast soll aber auf jeden Fall erhalten bleiben und in der zukünftigen Planung wiederzufinden sein.