TSV spielt seit über 25 Jahren wieder in der Bezirksliga Süd!
Was für eine verrückte Saison 2011/2012, in der Kreisliga. Nachdem man 2011 und 2010 immer knapp am Meistertitel vorbeigeschrammt ist, schnappten sich die Mannen um Kapitän Lars Mees am 20. Spieltag vorzeitig die Meisterschaft. Doch dies sah nach der Vorrunde noch ganz anders aus als unsere Freunde aus Silze die Tabelle anführten und der TSV auf dem 2. Platz verweilte. In der Rückrunde dann wurde die Mannschaft nach Leistungszahl umgestellt und spielte fast jedes Spiel komplett. Ein Schlüsselspiel war sicherlich der 9:2 Sieg in Hohen-Sülzen. Die engste Kiste war dann der hart erkämpfte 9:5 Sieg gegen die Turngemeinde aus Osthofen, die uns an diesem Abend am Rande einer Niederlage hatten. Doch das steckten wir auch locker weg und antworteten mit 5 deutlichen Siegen in den restlichen Partien. Ein Erfolgsgarant in dieser Saison war die Mannschaft, die super harmonisch zusammengespielt hat und in der Rückrunde nur eine Niederlage und kein Unentschieden zugelassen hat! Ein weiterer Baustein zum Erfolg war Florian Gutermuth, der eine super Saison spielte mit 36:3 Spielen, ganz großes Kino! Das Mittlere Paarkreuz mit Lenz und Wittenberg war dann so nebenbei das Beste Mittlere Paarkreuz der Liga in der Rückrunde, Hut ab! Die Mannschaft kann nun seit über 25 Jahren den größten Erfolg bei den Herren feiern und spielt in der Saison 2012/2013 in der Bezirksliga Süd, diese besteht aus den Kreisen Alzey und Worms. Dort weht aber dann ein rauher Wind, wo z.B. die Spitzenmannschaften TSV Gau-Odernheim, TV Pfiffligheim, SG Alsheim/Mettenheim oder der SC Ibersheim der kleinen weißen Zelluloidkugel hinterherjagen. Die Mannschaft freut sich auf jeden Fall auf diese Herausforderung auch wenn dies kein Zuckerschlecken geben wird. Zur Meistermannschaft gehören: Lars Mees, Florian Gutermuth, Stefan Lenz, David Wittenberg, Christoph Müller, Simon Beyer, Klaus Biedert (Vorrunde), Felix Gruber (Vorrunde) und Gerold Hirschler (verletzt), wir hoffen dass er wieder fit wird und zur Mannschaft stoßen kann. Nun kann sich die Mannschaft in der Sommerpause erholen und dann in der neuen Saison voll durchstarten.

gez. C. Müller