Beschreibung der Wappen

Wappen Flörsheim-Dalsheim

Seit 1988 darf die Gemeinde Flörsheim-Dalsheim ein neues, eigenes Wappen führen.
Das Wappen ist in Schwarz gehalten. Über zwei Dreiecksschilden ist ein rotbewehrter, goldener Löwe mit roter Zunge und roter Krone abgebildet. In dem roten Dreiecksschild links ist die silberne Gestalt des heiligen Johannes zu sehen; auf dem Arm trägt er ein silbernes Lamm und ist silbernimbiert. Der rechte Dreiecksschild wird von den Farben Silber und Blau gerautet.




Wappen Nieder-Flörsheim

In geteiltem Schild oben in Schwarz ein halber, steigender, rotgekrönter und rotgewehrter, goldener Löwe, unten blau-silber-rot geteilt. Das damals neu geschaffene Wappen sollte an die tragenden und gestaltenden politischen Kräfte in der Geschichte von Nieder-Flörsheim erinnern. Es zeigt daher in der oberen Hälfte den Kurpfälzischen Löwen, das Wappenbild des Territorialherrn von Nieder-Flörsheim seit dem 15. Jahrhundert und in der unteren Hälfte die Wappenfarben des in der Geschichte der engeren Heimat im Spätmittelalter bedeutenden Geschlechts der Ritter von Flörsheim.
Gemeindewappen seit 20. Juni 1956.



Wappen Dalsheim

In Schwarz zwei übereck zueinander geneigte silber-blau gerautete Schilde, darüber ein nach rechts schreitender, rotbewehrter, goldener Löwe.
Das Wappen fußt auf dem großen Gerichtssiegel von Dalsheim (erster Abdruck 1546). Da der im Hochmittelalter den Grafen von Leiningen gehörende Ort in zwei Etappen (1395 und 1468) in den Besitz der Pfalzgrafen gelangte, sollen wohl die beiden Schilde und der darüber schreitende und sie zusammenfassende Pfälzische Löwe diesen schrittweisen Übergang darstellen.
Gemeindewappen seit 20. Februar 1957.